bergsdorfer-wiesenrind-logo.png
1600015788.jpg

"Den Tieren begegnen wir mit Liebe und Respekt, wir sind uns der begrenzten Lebenszeit unserer Rinder bewusst und wollen bis dahin alles richtig machen."

press to zoom

press to zoom

press to zoom

press to zoom
1/3

Konzept "Wiesenrind". Artgerecht & glücklich.

Daheim auf 200 Hektar (300 Fußballfeldern) Bergsdorfer Wiesen und der Winterkoppel am Fichtenberg, verbringen die 550 Tiere der Rasse „Uckermärker“ ihr Leben im Freien, die Kälbchen im Herdenverband mit der Milch und der Fürsorge ihrer Mütter, junge Bullen und Färsen in eigenen Gruppen mit dem was sie vor allem brauchen: Luft, Licht und viel Platz.

Natürliche Lebensweise.
Natürliche Fütterung.

Entlang der Philosophie, kommen auch bei der Fütterung keine medikamentösen bzw. genveränderten Zusätze vor.

Tierärztliche Behandlung und homöopathische Unterstützung erfolgen nur im Notfall.

wiesenrind.jpg
Fleischer.jpg

Ein Team.
Eine Überzeugung.
Liebe zum Handwerk.

Geschlachtet wird schonend und das beginnt mit der Begleitung. Vertraute Pfleger und die bekannte Umgebung, einschließlich des speziell konzipierten Zutriebs nach der Lehre Temple Grandins, sorgen dabei für ein minimales Stressaufkommen.

Kurze Transportwege und keine Wartezeiten durch eine eigens dafür gebaute Anlage auf dem Betriebsgelände.

regional-grün.png
Christopher Lehmann.jpg
FVL_Karte.png

Auf diesen Weiden findet ihr das Wiesenrind.

Agrar GmbH Bergsdorf 

Liebenberger Weg 12c

16792 Zehdenick

Geschäftsführer M. Sc. Christoph Lehmann 

www.wiesenrind.de